AES+F

AES+F, Last Riot 2 - Tondo #2, 2005/6, digital print on canvas, D 150 cm

Last Riot

Eröffnung:
12. September 2007

Ausstellungsdauer:
12. September - 10. November 2007

Die russische Künstlergruppe AES+F, Tatiana Arzamasova, Lev Evzovich, Evgeny Svyatsky und Vladimir Fridkes, ist in den letzten Jahren mit verschiedenen Projekten weltweit sehr bekannt geworden.

In ihrer fünften Ausstellung mit AES+F wird die KnollGalerieWien Bilder und den Film aus dem Projekt Last Riot präsentieren. Es wird hier eine ähnliche Technik wie bei der Serie Action Half Life, die in der KnollGalerieWien 2004 gezeigt wurde, eingesetzt: in die am Computer generierten 3-dimensionalen Umgebungen wurden Aufnahmen von Kinder und Jugendlichen aus Schauspiel- und Modelagenturen gesetzt. AES+F ist dieses Jahr auf der Biennale Venedig im russischen Pavillion mit dem Film aus dem Projekt "Last Riot" vertreten und sorgt für großes Aufsehen und zahlreiche Diskussionen.

"Die virtuelle Welt, die im 20. Jahrhundert von der realen Welt wie ein Lebewesen aus dem Reagenzglas erschaffen wurde, breitet ihre Grenzen aus, greift in neue Gebiete ein, verschluckt ihre Begründer und mutiert zu etwas ganz Neuem. In dieser neuen Welt schauen echte Kriege wie ein Spiel aus www.americasarmy.com aus, die Gefängnisfolterungen erscheinen wie eine Art sadistische Übung moderner Walküren. Technologien und Materialien verwandeln das künstliche Umfeld in die fantastische Landschaft der neuen Epen. Dieses Paradies ist eine mutierte zeitlose Welt, in der vergangene Epochen die Nachbarn der Zukunft sind, deren Bewohner zu geschlechtlosen Wesen werden und Engeln gleichen. Eine Welt, in der jede harte, unbestimmte oder sinnliche Vorstellung natürlich wirkt, in der künstlichen unbeständigen 3D-Ansicht. Die Helden der neuen Epen haben nur eine Identität, die Identität des Rebellen im Last Riot - im letzten Aufruhr. Hier kämpft jeder gegen jeden und sich selbst, es gibt keinen Unterscheid zwischen Opfer und Angreifer, zwischen männlich und weiblich. Diese Welt zelebriert den Untergang von Ideologie, Geschichte und Ethik."


Weitere Informationen