Mara Mattuschka

1959 geboren in Sofia, Bulgarien. 
Lebt und arbeitet in Wien, Österreich.

Künstlername: Mimi Minus, Madame Ping Pong, Mahatma Gobi, II. Ramszesz.

Ausbildung

1977-83 Studium der Ethnologie und Sprachwissenschaft, Wien, AT.
1990Absolvent der Hochschule für Angewandte Kunst Wien, bei Professorin Maria Lassnig.

Lehrtätigkeit

1994-01Lehrtätigkeit an der HBK Braunschweig, DE.
2003-11Lehrtätigkeit an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz, AT.

Preise

1986Goldener Schuß; No Budget Filmfestivak, Hamburg, DE.
1987

Jurypreis der Stuttgarter Filmtage für "Les Mirables".

Publikumspreis Experi Bonn für "Danke, es hat mich sehr gefreut".

1990Adolf Schärf Preis für filmische Tätigkeit.

Österreichischer Förderungspreis für Filmkunst

1994 2. Preis ARCO Madrid für "SOS Extraterrestria".

1. Preis Filmfest Dresden für "SOS Extraterrestria".

2003 DIAGONALE Preis - Innovatives Kino für "id".
2005 Österreichischer Würdigungspreis für Filmkunst.