Kunstreise Sofia und Plovdiv

KUNSTREISE NACH SOFIA UND PLOVDIV

Donnerstag 11.4. (Anreise 10.4. abends) bis Sonntag 14.4.2019

Zum ersten Mal laden wir zur Kunstreise nach Sofia und Plovdiv! Die zeitgenössische Kunstszene in den beiden bulgarischen Städten hat eine enorme Entwicklung hinter sich, die vor allem Akteuren aus der Kunst zu verdanken ist.

Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs gab es in der lokalen zeitgenössischen Kunst wenige Kontakte zu internationaler Kunst, vor allem die Institutionen waren nicht auf den Wandel vorbereitet, die aktuellste Kunst passierte in den Jahren vor dem Wandel in wichtigen Teilen ausserhalb des offiziellen Betriebes. Durch das Engagement einzelner KünstlerInnen und KurtorInnen begann in den 90er Jahren der Austausch mit und die Teilnahme in internationalen Projekten. Noch lange Zeit war Bulgarien eines der wenigen Länder Europas, das nicht an der Biennale Venedig teilnahm.

Inzwischen hat Sofia ein Museum für zeitgenössische Kunst, ein Teil der Nationalgalerie. Private Galerien gibt es seit den späten 80er Jahren, inzwischen sind weitere und dynamische Gründungen dazu gekommen, wie etwa die Galerie der Credo Bonum Foundation und die Structura Galerie, gegründet von Maria Vassileva, die als Kuratorin seit den späten 80er Jahren sehr viel für die Entwicklung der Kunst in Sofia beigetragen hat. Wir besuchen auch Ateliers und artist residencies in Sofia, die ebenfalls zur Internationalisierung der bulgarischen Kunstszene beitragen. Wir lernen interessante Protagonisten des bulgarischen Kunstbetriebes kennen: unter anderen Iara Boubnova, die Direktorin der Nationalgalerie, Luchezar Boyadjiev, der seit den frühen 90er Jahren als Kurator und Künstler eine wichtige Schnittstelle für die Internationalisierung ist, und Vessela Nozharova, die Autorin des neuen Buches “Introduction to Bulgarian Contemporary Art 1982 - 2015”.

An einem Tag fahren wir nach Plovdiv, eine der europäischen Kulturhauptstädte 2019, deren Ausstellungen wir besuchen. Wir treffen uns in Plovdiv natürlich mit der Galeristin Vessela Sarieva, die mit ihrer Galerie seit langem auf internationalen Kunstmessen präsent ist. Die Fahrt nach Plovdiv machen wir in einem Bus am 12.4.2019 (abends retour nach Sofia).

Das vor der Reise verfügbare detaillierte Programm enthält die genauen Adressen - Sie können also jederzeit zum Programm stossen. Unsere Guide ist Stefka Tsaneva, eine ausgezeichnete Kennerin der zeitgenössischen Kunstszene. Sie wird das Programm in Englisch und teilweise in Deutsch gestalten. In der Zeit vor der Reise bieten wir vorbereitende Informationen zur bulgarischen Kunst und Architektur, Bücher, Links, etc.

KnollGalerieWien lädt zwischen dem 11. und 14.4. zur Kunstreise nach Sofia und Plovdiv. Das Programm gibt einen umfassenden Einblick in die aktuelle Kunstszene und auch die zeitgenössische Architektur. Das Programm beginnt am Donnerstagmorgen, 11. April (Anreise am besten Mittwochabend, 10.4.), Rückreise am Sonntag(abend), 14. April 2019.
Der Preis für die Teilnahme an unserem Programm beträgt € 165,- (inkl. Busfahrt nach Plovdiv).  Die Anreise erfolgt individuell (Flüge Wien - Sofia ab € 150,-).
Die Hotels buchen Sie selbst, wir bereiten eine Liste mit den empfohlenen Hotels vor.

Wenn Sie an einer Teilnahme interessiert sind, kontaktieren sie uns bitte bald unter kunstreise@knollgalerie.at
Wir senden Ihnen dann gerne das vorläufige Programm. Die Reise findet nur bei Anmeldung von mehr als 9 Personen statt. Alle Angaben ohne Gewähr.