Achtung! Die Galerie bleibt von 24.12.2020 bis 6.1.2021 geschlossen!

Bitte beachten Sie auch unsere geänderten Öffnungszeiten:

Di - Fr: 14 - 18 Uhr

Sa: 13 - 16 Uhr

Aktuelle Ausstellung:

Posterwachsen - kuratiert von Robert Pfaller

Dauer: 9.12.2020 - 20.04.2021

Beiträge von: AES+F, Blue Noses, Brener & Schurz, Götz Bury, Brian Calvin, Gelitin, Gerhard Gutenberger, Lisa Hirn, Beate Hofstadler, Paul Horn, Ursula Hübner, Eva Kadlec, Elke Silvia Krystufek, Hannes Langeder, Jarmila Mitrikova + David Demjanovic, Stephanie Mold, Tex Rubinowitz, Barbara Ungepflegt, Thomas Weinberger, und andere (vorläufige Liste, weitere Beiträge angefragt)

 

 

Die Ausstellung POSTERWACHSEN bringt Beiträge von internationalen bildenden KünstlerInnen und WissenschafterInnen zu einem für den Kurator Robert Pfaller seit Jahren in Publikationen, Vorlesungen, Vorträgen und Interviews wichtigen Thema zusammen – dem Erwachsen-Sein oder dessen Verweigerung in individueller als auch gesellschaftlicher Thematik. Angepasst den aktuellen Beschränkungen wird die Ausstellung entsprechend der jeweils aktuellen Situation Ergänzungen von Kunstwerken und Fach-Sammlungen, Vorträge, Präsentationen, podcasts etc. bringen. Dies entsteht durch die Mischung von bildender Kunst, Philosophie, Psychologie und anderen Sparten, ist aber auch Corona geschuldet: zu den Änderungen bei den Ausstellungsobjekten und zu den Vorträgen und Versammlungen zu bestimmten Themen werden immer nur wenige BesucherInnen anwesend sein, einige Beiträge werden gestreamt oder online geteilt.

Posterwachsen

Posterwachsen, kuratiert von Robert Pfaller ist eine so genannte "work-in-progress" Ausstellung. Die Werke und Beiträge wechseln in regelmäßigen Abständen und werden auf unserer Webseite bekannt gegeben.

Zur Zeit sind Beiträge folgender KünstlerInnen ausgestellt:

- Paul Horn

- AES+F

- Blue Noses

- Barbara Ungepflegt

- Brian Calvin

- Tex Rubinowitz

- G. Gutenberg

 

 

 

Aktuelles


Künstlerin Ilona Németh hat das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst erhalten.

Der Künstlerin Klára Rudas wurde den Klára Herczeg Preis für junge KünstlerInnen verliehen.